HAUPTSCHULE AM STOPPENBERG
   TAGESHEIMSCHULE DES BISTUMS ESSEN


  
  Startseite
  Aktuelles
  Wir über uns
  Was wir tun >
    Praktika
    Projekte
    COM
    Domiziel
    Europa
    AK Rel. Bildung
    Koop.partner
    MINT-Haupt >>
    Netzwerke
    Förderkreis
    Tools
    Downloads

  SchülerIn
  Eltern
  Ehemalige
  Gästebuch
  Links
  Archiv

 

 

 

 
MINT-Zertifizierung

Am Mittwoch, 17. 03. begann Neues am Stoppenberg: Im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln wurde unsere Schule als eine von acht NRW-Hauptschulen in den MINT-Verbund aufgenommen. Dies sind Schulen, die sich in ihrem Schulprogramm der Fächergruppe bzw. einem der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik in besonderer Weise annehmen und künftig mit besonderer Unterstützung der unternehmer nrw, der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein‑Westfalen e.V.,  rechnen darf. Staatssekretär Günther Winands vom NRW-Schulministerium überreichte den VertreterInnen unserer Schule (Herr Hegemann als Konrektor, Frau Küpper als Vertreterin der betroffenen Fächergruppen, Frau Mundt als Vorsitzender der Fördergemeinschaft und Giuanna Konopka und Marwin Diemel, beide 10B, als Schülervertreter ) die Urkunde, die wir aufgrund eines entsprechenden Bewerbungs- und Zertifizierungsverfahrens erworben haben.

Wir waren MINT-Schule
von 2010 bis April 2016 .

Eine Rezertifizierung für das
Schuljahr 2016/17
machte bei uns als auslaufender Schule mit dann nur noch
einem Jahrgang keinen
Sinn mehr.

 


Die Laudatio hielt Frau Hodel, die unsere Schule im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens begutachtet hat.

  "Eine maßgebliche Zielsetzung der Hauptschule am Stoppenberg ist die Qualifizierung aller Schülerinnen und Schüler für den Übergang in eine weitere Schul- oder Berufsausbildung. Innerhalb dieser Zielsetzung haben die MINT-Fächer, insbesondere Mathematik, Technik und Informatik einen besonderen Stellenwert. Die Schule nutzt ihr Stundenpotential im Ganztag intensiv für MINT-Angebote. Als Vorbild für andere Schulen kann der integrative Unterricht gelten, der Jugendliche mit Behinderungen sehr gelungen in den Experimental-Unterricht einbezieht. Wir haben uns gerne für eine Zertifizierung dieser Schule als MINT-HAUPTschule ausgesprochen."  

- 1. Fortbildung im Juni 2010
 

 
 
v.lks.: M. Jäger (Landesvereinigung der Unternehmerverbände), M. Küpper (Lehrerin), Giuanna Konopka (10B),
U. Mundt (Vors. der FöGe), Marwin Diemel (10B), W. Hegemann (Konrektor), ?, G. Winands (Staatssekretär)

 

 


G. Winands (Staatssekretär im NRW-Schulministerium))

Die Pressemitteilung zur Zertifizierungsfeier - weiter

     
    G. Konopka, M. Diemel, U. Mundt und M. Küpper vorher auf der Didacta

                                               
                                                          M. Jäger (Landesvereinigung der Unternehmerverbände)
 

 

 

Gruppenbild mit allen Hauptschulvertretern